Das BauLehm - Haus

Das konsequente Wohlfühl-Haus aus Lehm.

Unser Motto: Gesund Wohnen und preiswert Bauen

Die besonderen Merkmale:

  • Selbsttragendes Lehm-Bauwerk
  • Optimales Raumklima durch 100%-atmungsaktive und wärmespeichernde Lehmdecken und -wände
  • Natürliche Lehmoberflächen mit vielfältigen Farben und Strukturen
  • Intergriertes Wandheizungssystem
  • Konzentration auf eine geringe Anzahl hochwertig-natürlicher Baustoffe
  • Wärmedämmung mit Schilf u.ä. Naturbaustoffen
  • Sämtliche Gewerke aus einer Hand
  • Eigenleistung mit Spaß beim Mitbauen unter fachlicher Anleitung

Konsequent ökologisch bauen und zugleich Kosten sparen -
Wie das geht? Fragen sie uns!

Das Baulehmhaus

Konkurrenzlos wohngesundes Raumklima durch modernen Lehmbau

Das BauLehmhaus wird aus einem massiven Lehmstein-Bausystem (24 -17,5 cm Wandstärke) errichtet. Auf die im Lehmbau sonst üblichen lastabtragenden Holzständerkonstruktionen wird verzichtet, da die von uns verwendeten großformatigen Lehmsteine eine ausreichend hohe Druckfestigkeit besitzen.

Vorteil: Geringe Rohbaukosten und ein hoher Massivlehmanteil zur Optimierung des Raumklimas Die ausgezeichneten feuchtigkeitsregulierenden und wärmespeichernden Eigenschaften dieser Lehmbauweise garantieren wie keine andere ein für die Gesundheit ideales Raumklima. Außerdem wirkt er erfrischend kühl im Sommer und wohlig warm im Winter. Auch Luftschadstoffe und Gerüche werden in hohem Maße gebunden.

Das BauLehmhaus trägt hiermit deutlich zum umfassenden Wohlbefinden seiner Bewohner bei. Der Innenbereich wird mit einem 2-lagigen Lehmputz ausgestattet, wobei die Oberflächen aus einem BauLehmhaus-Edelputz (mit Farbauswahl nach Musterflächen) bestehen. Optional ist auch ein Lehmdeckenputz möglich.

Lehmwandheizungssystem

Wandheizungssysteme verfügen über einen hohen Anteil an Strahlungswärme, bei der die Raumtempteratur - bei gleicher Wärmemempfindung - um ca. 3° C gesengt werden kann, was zu einer Energieeinsparung von bis zu 20 % führt.

Im BauLehmhaus werden wasserführenden Heizmodule innenseitig in die Außen-Lehmwände installiert, im Lehmputz eingebettet und garantieren hierdurch dauerhaft temperierte Lehmwände. Diese wohlig natürliche Raumklimatisierung benötigt nur eine niedrige Vorlauftemperatur, und ist somit sehr gut mit Warmwasser-Sonnenkollektoren kombinierbar. (Empfehlung: Im Bad- und Küchenbereich mit Fußbodenheizung kombinieren)

Heizen mit Holz: Energie direkt von der Sonne!

Die Natur ist ein ewiger Kreislauf von Werden und ein Vergehen.
Mit Holz heizen ist wahrer Einklang mit der Natur. Es erzeugt während seines Wachstums schon den Sauerstoff, dessen Menge es später beim Verbrennen verbrauchen wird. Umgekehrt bindet es schon soviel CO2 aus der Luft, dass auch nach dem Verbrennen die Energiebilanz noch im Gleichgewicht ist.

Die Heizzentrale des BauLehmhauses besteht aus einem Holzvergaserkessel mit großem Pufferspeicher. Leistung: von 12 bis 35 kw (je nach Hausgröße)

Wärmedämmung

Das BauLehmhaus wird in Niedrig-Energiebauweise hergestellt.
Die Außenwanddämmung des Lehmmauerwerkes besteht aus einem 16cm starken Schilfrohrdämm-System, mit wetterfestem und zugleich atmungsaktiven Luft-Kalk- Außenputz.

Die ca. 20 cm starke Dachschrägen-Dämmung besteht aus Zellulose-Dämmwolle, kombiniert mit einer Dachschrägen-Innenbeplankung mit Schilfplatten, die gleichzeitig als Lehmputz-Träger dienen.

Bild Aussenwand-Aufbau

Fenster

Im BauLehmhaus verwenden wir Holzfensterkonstruktionen mit Wärmeschutzverglasung. Jedoch ist auch der Einbau von Kunststoffenstern möglich. Die Fensterkonstruktionen werden so eingesetzt, dass die Luftdichtigkeits-Anschlüsse gewährleistet sind.

Alle Fensterverglasungen sind mit Wärme-Dämmverglasung ED 28-32 dB 1,1 W ausgestattet, und naturgrundiert (auf Wunsch: Endlackiert!) mit umweltfreundlicher Abdichtung.

Empfehlung: Fensterlaibungen in Lehmputzweise mit gerundeten Ecken.

Holzbalken-Geschossdecken

Die BauLehmhaus-Geschossdecke besteht aus einer schalltechnisch entkoppelten Holzkonstruktion, dessen obere Lage als Unterkonstruktion für die Obergeschoß-Holzdielung dient (natürlich auch mit Nagelparkett möglich). Die Erdgeschoss-Decke kann wahlweise mit sichtbaren Deckenbalken oder als geschlossene, mit BauLehmhaus-Edelputz eingeputzte Decke ausgestaltet werden. Der Geschossdecken-Zwischenraum wird mit einer schalldämmenden Lehm- und Hanfschüttung gefüllt.

Geschossdeckenaufbau

KVH Holzbalkendecke mit Vollschallschutz


Bild Geschossdecke

von oben nach unten:

  1. Holzdielung, Parkett, o.ä. (schwimmend verlegt)
  2. Holzweichfaser, ca. 10mm
  3. Rauhspunddielung 20mm
  4. Hanf-Stopfwolle
  5. Lehmschüttung
  6. Rieselschutzpapier
  7. Sparschalung
  8. OSB-Platten oder Schilfplatten mit Lehmputz

Eigenleistungspotential

Das BauLehmhaus bietet zahlreiche Möglichkeiten für den individuellen Selbstbau.
Damit können nicht nur die Fremdkapital-Kosten gesenkt werden (bis zu 30 %), sondern der Eigenbau mit Lehm ist immer ein besonderes Erlebnis für Familie und Freundeskreis.

Die praktische Anleitung zur Selbsthilfe geschieht durch die fachliche Bauleitung direkt vor Ort. Etwaige Gewährleistungen (lt. VOB) werden dadurch in keinster Weise gemindert.

Im Gegenteil: Der Bauherr ist direkt am Baufortschritt beteiligt und kann die Bauqualität effektiver überprüfen!

Bauzeit

Bei günstigen Witterungsverhältnissen kann ein durchschnittlich großes BauLehmhaus (Wohnfläche 100-140 m²) in etwa 6 Monaten bezugsfertig hergestellt werden.

Bei einer Bauzeit im Winter verlängert sich diese - je nach Witterungsverlauf - um die Dauer der Frostperiode. Ebenso muss bei einem höheren Eigenleistungsanteil mit entsprechenden Bauverzögerungen gerechnet werden.

Erste Schritte zum Bau Ihres BauLehmhauses

Ganz am Anfang steht die Grundstücksbesichtigung und ein erstes Gespräch mit dem Bauherrn. Hierbei kann der Bauherr seine Wünsche und Vorstellungen unserem Planungsteam vortragen, woraus sich ein Dialog mit eingehender Beratung entwickelt.

Alle Fragen werden praxisnah beantwortet. Bereits hier wird ein vorläufiger Kostenrahmen abgesteckt, innerhalb dessen sich die weitere Planung entfaltet.

Nach etwa 4 - 6 Wochen können die Bauvorlagen bei der Gemeinde zur Genehmigung eingereicht werden. Mit etwas Glück, liegt die Genehmigung schon nach etwa sechs Wochen vor. Vorsichtshalber sollte man sich aber auf eine Genehmigungsdauer von einem viertel bis halben Jahr einstellen, wobei aber diese Zeit zur weiteren technischen Vorbereitung des Baus genutzt werden kann.

Individuelle Planung

Jeder Kundenwunsch wird durch individuelle Planung von uns umgesetzt.

Die Firma BauLehmhaus erstellt Ihnen eine Vorplanung Ihres BauLehmhauses inkl. Erstellung der Grundrisse, Ansichten, Schnitte, Wohnflächenberechnung, Baukostenaufstellung nach DIN und einen Eigenleistungsnachweis. Diese Unterlagen sind auch für Ihre Finanzierungsgesellschaft zur Prüfung einer evtl. Darlehensvergabe unabdingbare Grundlage.

Anfallende Architektenkosten werden bei Abschluß eines Vertrages zu 100 % gutgeschrieben.

Lassen Sie uns einfach eine Skizze Ihres Wunschgrundrisses zukommen, und wir werden Ihnen ein beispielhaftes BauLehmhaus-Angebot zusenden.